Fliegen lernen

Für all jene, die schon immer von dem Erlebnis des Fliegens wie ein Adler geträumt haben und dies auch lernen möchten, bieten wir die Möglichkeit den Segelflugschein, den Motorseglerschein, den Ultraleichtschein und den Motorflugschein zu erwerben. Dafür stehen motivierte und ehrenamtliche Fluglehrer zur Verfügung, die mit dir zusammen deine Ausbildung durchführen. Zur Ausbildung als Segelflugpilot ist prinzipiell jeder geeignet, der nach einer Untersuchung bei einem Fliegerarzt als flugtauglich gilt und sein “Medical” erhält.

Die Ausbildung

Die Ausbildung im Segelflug findet in mehreren Teilabschnitten statt und dauert in der Regel 1 bis 2 Jahre. In diesen verschiedenen Abschnitten wird dir als Flugschüler alles notwendige vermittelt, was du bis hin zum Scheinerwerb benötigst – sowohl das technische, theoretische als auch das fliegerische Know-How. Die Theorie findet an den Wochenenden im Winter statt. Im Sommer wird das theoretisch Erlernte in die Praxis umgesetzt und auch hier wird das Erlernte durch die stetige Unterstützung der Fluglehrer weiter gefestigt und ausgebaut.

Twin Astir Flugsportverein Kreis St. Wendel Marpingen Segelflug Segelflugplatz FlugausbildungZum theoretischen Unterricht gehören u.a. Fächer wie Navigation, Verhalten in besonderen Fällen, menschliches Leistungsvermögen, Meteorologie, Aerodynamik und Flugfunk.

Der praktische Teil ist in 3 Teile gegliedert:

– Ausbildung mit Fluglehrer bis zum Alleinflug
– praktische Übungen im Alleinflug gemäß Ausbildungshandbuch
– 50 km Überlandflug

In der praktischen Phase wirst du mit einem Fluglehrer zusammen Übungsflüge durchführen, in denen dir die Grundlagen über Starten und Landen, sowie das Aufspüren von Thermik vermittelt wird.
Des Weiteren lernt man im Rahmen der Vorflugkontrolle das “Checken” des Flugzeuges vor dem Start. Gegenseitige Rücksicht und Teamwork gehört zum Fliegen genauso dazu, wie das frühzeitige Erkennen und Aufzeigen von Gefahren und gefährlichen Situationen im Flugsport.

Twin Astir Flugsportverein Kreis St. Wendel Marpingen Segelflug Segelflugplatz Flugausbildung

Du wirst so lange mit einem Fluglehrer zusammen fliegen, bis du bereit für den Alleinflug bist. Viele bezeichnen diesen Moment als eine unvergessliche Erfahrung: Das erste Mal alleine in einem Flugzeug sitzen und dieses selbst steuern.

Marpingen Segelflug Flugsportverein Kreis St. Wendel Astir CS Nachdem der Alleinflug erfolgreich gemeistert wurde, hast du nun die Möglichkeit, unter Aufsicht, mit einem Flugauftrag alleine in Platznähe zu fliegen. Dabei trainierst du nicht nur das Auffinden von Thermik, ohne die Hilfe eines erfahrenen Fluglehrers, sondern auch den Umgang mit dem Segelflugzeug und verbesserst dein fliegerisches Können durch eine ganz einfache Sache: Fliegen!
Hier musst du nach und nach verschiedene Übungen trainieren, welche vom Fluglehrer am Boden bewertet werden. Dabei gilt zu erkennen, was noch besser gemacht werden kann.

Im weiteren Verlauf muss du deine theoretische Prüfung erfolgreich ablegen, dazu wirst du in den entsprechenden Fächern geprüft, was aber nach dem Theorieunterricht und ein bisschen lernen ohne Probleme machbar ist. Mit der theoretischen Prüfung wirst du auf den letzten Teil der Ausbildung vorbereitet.

Im letzten Teil der Ausbildung steht ein 50km Streckenflug auf dem Programm. Zur Vorbereitung auf diesen Flug gehört eine so genannte Überlandflugeinweisung, bei der du zusammen mit einem Fluglehrer langsam aber sicher an den Ablauf des Streckensegelflugs herangeführt wirst. Du erlernst die ersten Grundlagen über den “Vorflug” von Wolke zu Wolke, anfliegen einer Wolke, erkundest die Landschaft und gegen Ende: Du lernst, den  Heimatflugplatz wieder zu finden.

Wenn das Wetter stimmt und man sich bereit dazu fühlt, beginnst du nach Absprache mit dem Fluglehrer mit dem Überlandflug. Sobald man diesen erfolgreich gemeistert hat, steht man am Ende der praktischen Ausbildung und vollendet diese mit dem Bestehen der praktischen Prüfung.

Für alle Flugschüler unter 25 Jahren besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Flugschülern in verschiedenen Disziplinen auf Landes- wie auch auf Bundesebene zu messen. Dabei ist es am Wichtigsten andere junge Piloten aus anderen Vereinen kennenzulernen, sich auszutauschen und Spaß am Segelflug zu haben.

Hast du Interesse an einer Ausbildung bekommen?

Dann besuche uns doch einfach vor Ort  in unserem Vereinsheim “Marpinger Check-In” auf dem Flugplatz  oder fordere Info-Material über unsere E-Mail info(at)marpingen-flugsport.de an.

Gerne beraten wir dich über die Ausbildung.

Segelflugplatz Marpingen Clubheim Marpingen Check In Flugsporverein Kreis St. Wendel